Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

ISS aktuell: Thomas Reiter live aus der Raumstation

1. Dezember 2006; Harald Hummel

Highlight Nr. 17 - Dezember 2006

ISS aktuell: Thomas Reiter live aus der Raumstation

Wenige Tage vor der für den 18. Dezember 2006 geplanten Rückkehr mit dem Space Shuttle wird der deutsche ESA-Astronaut Thomas Reiter per Live Video aus der internationalen Raumstation ISS berichten und erstmals an der Universität Stuttgart für Fragen aus dem Auditorium zur Verfügung stehen.

 
  Bild zur Nachricht
   
 

Im Rahmen der Veranstaltung "Raumfahrt aus Leidenschaft" werden Fachleute über die weiteren Aufbau- und Nutzungspläne sowie über die derzeit durchgeführte europäische Astrolab-Mission berichten. Dies wird die erste Live-Schaltung von der ISS in einen Uni-Hörsaal sein.

Wichtige ISS-Experimente aus Stuttgart und München

Die ersten physikalischen und technologischen Experimente an Bord der ISS aus Europa kommen aus München und Stuttgart. Dr. Hubertus Thomas vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in München wird über Experimente berichten, in denen es erstmals gelungen ist, mit so genannten Plasma-Kristallen nicht nur den gasförmigen und flüssigen Zustand von Materie darzustellen, sondern auch den festen Zustand von Materie. Dr. Felix Huber vom Steinbeis-Transferzentrum Raumfahrt wird sein Technologie-Experiment GTS Global Transmission Services vorstellen, mit dem von der ISS aus zukünftige Dienstleis-tungen zur Uhrensynchronisation und zum Aufspüren von gestohlenen Fahrzeugen und Gegenständen erprobt werden.
Felix Huber, der an der Uni Stuttgart studiert hat, pflegt als Lehrbeauftragter und durch die Zusammenarbeit des Transferzentrums Raumfahrt mit Uni-Instituten weiterhin engen Kontakt zu seiner Alma mater.

 

Nach der Direktübertragung aus der ISS, die innerhalb der Veranstaltung am

Donnerstag, den 7. Dezember ab 18.30 Uhr
in Stuttgart-Vaihingen, Pfaffenwaldring 53, Hörsaal 53.01

stattfindet, wird ein kurzer Ausblick über die Ziele und gegenwärtigen Überlegungen zur Nutzung der ISS für die weitere Exploration des Mondes und des erdnahen Planetensystems bis hin zum Mars gegeben. Zu der öffentlichen Veranstaltung sind Medienvertreter und alle Interessierten herzlich eingeladen.

 

Die Veranstaltung wird vom Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Uni Stuttgart im Rahmen seiner Vorlesungsreihe "Raumfahrt aus Leidenschaft" unter Leitung von Prof. Hans-Peter Röser und in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Bezirksgruppe der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal - Oberth e.V. (DGLR) organisiert. Die Moderation übernehmen die Astronauten Dr. Reinhold Ewald (angefragt) von der europäischen Raumfahrtagentur ESA und Prof. Ernst Messerschmid vom IRS.

 

Weitere Informationen bei Prof. Ernst Messerschmid und Prof. Hans-Peter Röser