Das vierköpfige ESBO DS Team des IRS mit einem Schild, auf dem steht:

28. Mai 2020 / Matthias Langer

Internationalität als Erfolgsmodell

Intelligent durch Vielfalt: Das Projektteam European Stratospheric Balloon Observatory - Design Study (ESBO DS) als Paradebeispiel für Interdisziplinarität und kulturelle Vielfalt an der Universität Stuttgart

Im Rahmen des Deutschen Diversity Tages am 26. Mai 2020 fand sich unser vierköpfiges ESBO DS in einem besonderen Rampenlicht wieder. Das Team setzt für seinen Erfolg unter anderem auf Vielfalt. Ein Auszug aus dem Originalartikel der Universität Stuttgart stellt die Teammitglieder vor:

Das Team besteht aus zwei Frauen und zwei Männern und ist zur Hälfte mit internationalen Wissenschaftler*innen besetzt.

Mahsa Taheran ist Software-Systemingenieurin Raumfahrt und Iranerin. Vor Beginn ihrer Arbeit für ESBO DS war sie mehrere Jahre in Iran tätig und engagierte sich in einer internationalen Nachwuchsorganisation. Ihre Ausbildung absolvierte sie in Iran, Spanien und Italien.

Andreas Pahler ist Elektronikingenieur Luft- und Raumfahrt und Deutscher. Herr Pahler studierte an der Universität Stuttgart, mit Auslandsaufenthalten in Frankreich und in den USA. 

Sarah Bougueroua ist Optikingenieurin und Algerierin. Sie war längere Zeit in einer internationalen Austauschorganisation tätig und studierte in Algerien und Frankreich.

Philipp Maier ist Raumfahrtingenieur und Deutscher. Vor seiner Tätigkeit für ESBO DS arbeitete er in den Niederlanden und in Deutschland. Er wurde in Deutschland und in den USA ausgebildet. Auch er engagierte sich in einer internationalen Nachwuchsorganisation.

Wichtige Links:

Das Team im regen Austausch im Labor
Das Team im regen Austausch im Labor
Zum Seitenanfang