Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr. rer. nat.
Hans-Peter Röser


 

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Elisa Bégué

Sekretariat
Prof. Röser

Annegret Möller

Administration

Dr. Thomas Wegmann

Öffentlichkeitsarbeit

Heidi-Maria Götz M.A.

 


Institut für Raumfahrtysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 (0)711 / 685-62375
Fax +49 (0)711 / 685-63596

 


Direkt zu

 

Georg Herdrich

Herr Priv.-Doz. Dr.-Ing.
Georg Herdrich
Leiter des Bereichs elektrische Antriebe und Plasmawindkanäle

Dieses Bild zeigt  Georg Herdrich
Telefon +49 (0)711-685-62412
Telefax+49 (0)711-685-63596
Raum2.05
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet:
Forschungsthemen
  • Technologie atmosphärischer Eintrittsmanöver

    • Plasmawindkanaltechnologie / Simulation des atmosphärischen Eintritts

    • Entwicklung von Flugsensorsystemen

  • Plasmatechnologie

  • Elektrische Raumfahrtantriebe

    • Instationäre MPD-Triebwerke

    • Lichtbogentriebwerke

    • TIHTUS

  • Verwaltung des  externer Link Steinbeistransferzentrums "Plasma- und Raumfahrttechnologie"

Publikationen:
Veröffentlichungen  pdf-Datei

Mehr als 50 begutachtete Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern, sowie mehr als 100 Artikel für Konferenzen, davon mehr als 50 in Tagungsbänden erschienen, mehr als 50 Berichte zur industriell geförderten Auftragsforschung. Drei Patente

Lebenslauf:
Curriculum Vitae as PDF file, English )
2012 Habilitation: "Raumfahrtrelevante Plasmen und deren anwendungsbezogene Klassifizierung". 
seit 2010 Adjunct Associate Professor für Raumfahrttechnik mit dem Schwerpunkt auf natürliche Raumfahrtplasmen an der Baylor University, Waco, Texas, USA.
seit 2007 Visiting Associate Professor für Plasmatechnologie und Technologie des atmosphärischen Eintritts an der Universität Tokio, Graduate School of Frontier Sciences, Department of Advanced Energy 
2007 “Visiting Professor“ an der Universität Tokio: Forschungsaufenthalt an der “ Graduate School of Frontier Sciences, Department of Advanced Energy“, Japan: Untersuchungen an der lichtbogenbeheizten Plasmaversuchsanlage der Universität Tokio
seit 2004 Verwaltung Steinbeis-Transferzentrum Plasma- und Raumfahrttechnologie ,  (STZ PRT)
2004 Dissertation: „Aufbau, Qualifikation und Charakterisierung einer induktiv beheizten Plasmawindkanalanlage zur Simulation atmosphärischer Eintrittsmanöver“, Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart, Shaker Verlag GmbH, Aachen, ISBN 3-8322- 4338-0, 2005, Note: sehr gut
2000 Aufenthalt am “Complexe de Recherche Interprofessionnel en Aérothermochimie / Centre National de la Recherche Scientifique (CORIA / CNRS)“, Rouen, Frankreich: Experimentelle Untersuchungen am induktiven Plasmawindkanal des CORIA
seit 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung „Raumtransportsysteme“, Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart
1995 Politecnico di Torino, Italien: Optimierung der Aufstiegstrajektorie einer Rakete
1992 Aufenthalt am Imperial College, London: Analyse von Daten des Röntgensatelliten ROSAT (Supernova SN1987A)
1991 Industriepraktikum bei der Firma Dornier GmbH: Material- und Prozessdatenbank zur Raumfahrtproduktsicherung
1989-1996 Studium Luft- und Raumfahrttechnik (Diplom), Vertiefung: Flugmechanik und Regelungstechnik, Raumfahrtsysteme und Raumfahrtanwendungen
1988 Allgemeine Hochschulreife am Städtischen Gymnasium in Ettenheim
Weitere Angaben:
Auszeichnungen
 
2010 NASA Group Achievement Award für "Reentry observation of Hayabusa"
2009 IAPS Journal: Best Paper of the Year Award
2008 Land der Ideen: Teflon als Feststofftreibstoff, zusammen mit der ElringKlinger GmbH, Verleihung durch den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland
2007 NASA Group Achievement Award für "Reentry observation of the STARDUST capsule"
2007 Du Pont Plunkett Award (mit Dipl.-Ing. A. Nawaz, IRS, und Dipl.-Chem. M. Schlipf, ElringKlinger GmbH) für die Entwicklung des Teflon-Helix-Treibstofffördersystems für das gepulste magnetoplasmadynamische Triebwerk SIMP-LEX
2006 NESC (NASA Engineering and Safety Center) Group Achievement Award: Preis als Anerkennung für den außerordentlichen Beitrag zur STARDUST Beobachtungsmission sowie für die erfolgreiche Teilnahme an der Messkampagne der NASA
1997 Preis der “Freunde der Universität Stuttgart“ für die beste Diplomarbeit
1997 Reinhardt Abraham – Lufthansa – Preis für „Emissionsspektroskopische Untersuchung der Stickstoff-Molekülstrahlung im Plasmawindkanal“ (Diplomarbeit am Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart)