Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Sheyla Fröhler-Valdez

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596
Direkt zu

 

Strahlungslöser

Strahlungslöser HERTA und PARADE

Insbesondere bei hyperbolischen Wiedereintrittsbahnen oder beim Eintritt in die Atmosphäre entfernter Planeten können die Temperaturen im Plasma derart hoch werden, dass Strahlungseffekte bei der Modellierung und Simulation dieser Plasmaströmungen berücksichtigt werden müssen. Hierfür wurde in Zusammenarbeit mit Fluid Gravity Engineering (FGE) die europäische Strahlungsdatenbank PARADE entwickelt, die die spektral aufgelöste Emission und Absorption von Strahlung an jedem Punkt der Simulation berechnet. Der Strahlungstransportlöser HERTA berechnet dann mittels einer Monte-Carlo Methode den Strahlungstransport innerhalb des Rechengebiets und stellt die notwendigen Interface-Dateien für die Strömungs-Strahlungs-Kopplung mit den Simulationsprogrammen URANUS und SINA bereit.

  • PARADE (Europäische Strahlungsdatenbank)
  • HERTA (Monte-Carlo Strahlungstransportlöser)