Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

Stuttgarter Kleinsatellit "Fliegender Laptop"

1. August 2003; Harald Hummel

Highlight Nr. 3 - August 2003

Stuttgarter Kleinsatellit
"Fliegender Laptop"

Am 12. August 2003 findet das Kick-off Meeting zur Beteiligung der TU Braunschweig am Stuttgarter Kleinsatellit "Fliegender Laptop" statt.

Bild zur Nachricht
  Stuttgart Rent-a-Sat "Flying Laptop"

Am Institut für Raumfahrtsysteme wird ein Kleinsatellit mit einer Grösse eines Würfels von ca. 60 cm Kantenlänge entwickelt, der - mit mehreren Instrumenten bestückt - etwa 2006 in den erdnahen Orbit gebracht werden wird. Eine kostengünstige Mitfluggelegenheit mit einem anderen grossen Satelliten wird den "Fliegenden Laptop" in einen polaren Orbit bringen und damit für die Stuttgarter Bodenstation in der Regel 4x innerhalb von 24 Stunden Kontakt ermöglichen. Die Kommunikation wird über eine S-Band und eine neue K A -Band Strecke erfolgen, die in Kooperation mit Prof. Arne Jacob vom Institut für Hochfrequenztechnik von der TU Braunschweig beigestellt werden soll. Am 12. August 2003 wird hierzu das Kick-off Meeting zusammen mit weiteren Partnern stattfinden. Die Studie für die Implementierung des K A -Band Systems wird von der DLR Agentur finanziert.

Des Weiteren wird auf dem Satelliten neben einem Standard Bordrechner ein weiterer, frei programmierbarer Benutzerrechner mitfliegen, der folgende Spezifikationen bietet:

  • 100 MByte Flash Speicher für Programme
  • 32-64 MByte RAM
  • 1 FPGA (Field Programmable Gate Array) mit 300k-600k Gatterequivalenten
  • 100-200 MHz Systemtakt

Der Stuttgarter Kleinsatellit wird nach dem Prinzip eines Rent-a-Sat vielen verschiedenen Kunden mit eigenen Bodenstationen oder durch Nutzung der IRS Bodenstation zur Verfügung stehen.

Nähere Informationen zum Thema bekommen Sie von: Prof. Dr. Hans-Peter Röser.