Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

IRS auf drei Ständen bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin vertreten !

1. Juli 2006; Harald Hummel

Highlight Nr. 12 - Juni 2006

IRS auf drei Ständen bei der Internationalen
Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin
vertreten !

Das Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) war in diesem Jahr bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin (16. – 21. Mai 2006) auf drei Ständen vertreten .

  Bild zur Nachricht  

IRS und DGLR Crew der ILA 2006

 
     

Auf dem Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg International (bw- i) in Halle 7 präsentierte sich das IRS gleich doppelt: Zum einen hat sich das Deutsche SOFIA Institut (DSI) mit dem S tratosphären Observatorium Für Infrarot Astronomie SOFIA vorgestellt. Hier war unter anderem ein Modell des fliegenden Observatoriums zu sehen, das aus einer umgebauten Boing 747-SP und einem 2,7 Meter Teleskop besteht. Nicole Lampa und Dörte Mehlert erläuterten dem interessierten Publikum, wie Astronomen ab dem Jahr 2009 mit SOFIA detaillierte Beobachtungen von jungen Sterne und Planetensysteme durchführen wollen. Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart hat außerdem für das Projekt CERMIT (Controlled Earth Reentry Mission to Improve Technology) des Stuttgarter Kleinsatellitenprogramms geworben.

IRS kompakt

Auf dem Gemeinschaftsstand der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) hat das IRS seine weiteren Forschungsbereiche vorgestellt. Highlight war hier der Laborsatellit ILSE (IRS Labor Satellit Entwicklung), mit dem Rene Laufer, Michael Lengowski und Britta Ganzer die Entwicklung von Nutzlasten und Subsystemen zukünftiger Satelliten demonstrierten. Zahlreiche Besucher bestaunten dabei ihr eigenes „Wärmebild“ . Weiterhin hat sich das Stuttgarter Kleinsatellitenprogramm vorgestellt, in dessen Rahmen in den nächsten Jahren universitätseigene Satelliten entworfen und betrieben werden sollen. Der Bereich Astronautik und Raumstationen demonstrierte seinen Space Station Design Workshop, mit dessen Hilfe Weltraumstationen unterschiedlicher Art interdisziplinär konzipiert werden; die Abteilung Raumtransporttechnologie erläuterte ihre Entwicklungen im Bereich elektrische Antriebe und Plasmatechnologie.

Fakultät 6 der Uni Stuttgart informiert

Die Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie der Universität Stuttgart, hat sich in Halle 7 zusammen mit dem Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V. präsentiert und informierte dort über die Arbeitsbereiche einzelner Institute. Ausgestellt wurden einige ausgewählte Exponate, darunter mit innovativen Herstellungsmethoden gefertigte Faserverbundbauteile, ein Hyperschallwindkanalmodell zur Untersuchung der Aerodynamik von sogenannten Ram- oder Scram-Jet-Antrieben – dies sind Antriebe für Flugkörper im Über- und Hyperschallbereich – sowie ein Brennkammermodell eines solchen Antriebs.

Oberbürgermeister Schuster und Uni-Rektor Fritsch vor Ort

Am Eröffnungstag (Dienstag, den 16. Mai 2006) besuchte der Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster die ILA 2006 gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. habil. Dieter Fritsch, Rektor der Universität Stuttgart, und Herrn Prof. Dr. Hans-Peter Röser, Direktor des IRS. Nach Besichtigung der Stände des IRS und DSI führten sie mit ausgewählten Partnern aus Industrie und Forschung äußerst erfolgreiche Gespräche.

Erfolgreiche Lehrerfortbildung

Am Freitag, den 19. Mai 2006 wirkte das IRS mit Beiträgen an der gemeinsamen Lehrerfortbildung der DGLR und dem LISUM Brandenburg auf dem ILA-Gelände mit. Über 30 Lehrer konnten sich bei dieser Gelegenheit unter anderem über das SOFIA - Bildungsprogramm und die Ausbildungsmöglichkeiten der Stuttgarter Kleinsatelliten- Projekte informieren.

.Weitere Informationen sind bei Prof. Dr. Hans-Peter Röser zu erhalten.

 

Weitere Informationen zur ILA unter