Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

Herr Dipl.-Ing.
Adam S. Pagan
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt  Adam S. Pagan
Telefon +49 (0)711-685-62135
Raum1.34
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Institut für Raumfahrtysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart
Deutschland
Sprechstunde

nach Vereinbarung


Fachgebiet:

Wiedereintrittstechnologie und Aerothermodynamik

  • Experimentelle Charakterisierung des Verhaltens verschiedener (Struktur-)Materialien beim atmosphärischen Wiedereintritt (Verglühen, Design for Demise)
  • Experimentelle Charakterisierung ablativer Hitzeschutzmaterialien
  • Missionsanalyse von atmosphärischen Wiedereintrittsszenarien (kontrolliert und unkontrolliert)
  • Betreuung des studentischen Nanosatellitenprojekts: CubeSat Atmospheric Probe for Education (CAPE)
Publikationen:
  • Eine Veröffentlichung in einem Fachjournal (Stand September 2017).
  • 30 Konferenzbeiträge, davon 12 als Erstautor (Stand September 2017).
  • (Ko-)autor von mehr als zehn technischen Berichten (Stand September 2017).

Liste der Publikationen und betreuten studentischen Arbeiten (EN)

Lehre:

Zwei Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe "Wiedereintrittstechnologie / Atmospheric Entry Technology" (PD Dr.-Ing. G. Herdrich) im Wintersemester (Masterstudiengang Luft- und Raumfahrttechnik):

  • Ablative Thermal Protection Systems (Ablative Hitzeschutzsysteme)
  • Design for Demise (D4D)

Betreuung von bislang insgesamt 16 Bachelor- und Masterarbeiten (Stand Juni 2017) unter PD Dr.-Ing. Georg Herdrich zu folgenden Themenkomplexen:

  • Experimentelle, analytische und numerische Materialcharakterisierung im Kontext von atmosphärischen Eintrittsmanövern (z.B. Materialverhaltenscharakterisierung, Modellierung von Ablationsphänomenen, experimentelle und inverse Bestimmung von Materialeigenschaften)
  • Missions- und Systemanalysen und -studien für Wiedereintrittsmissionen (z.B. CAPE, unkontrollierte bzw. destruktive Wiedereintrittsszenarien)
  • Auslegung und Optimierung von Testanlagen und Messverfahren zur Untersuchung verschiedener Wiedereintrittsphänomene (z.B. statische Eintrittstestkammer E-CHAMB, Messsonden zum Einsatz im Plasmawindkanal, lasergestützte Photogrammetrie)
  • Systemstudien zu elektrischen (Gepulste elektrothermische Antriebe) und unkonventionellen (kernfusionsbasierten) Antriebssystemen
  • Auslegung von Flugexperimentsystemen und -prozeduren (z.B. für CAPE und Vorläufermission MIRKA2-RX)

Bei Interesse an der Anfertigung einer Bachelor- oder Masterarbeit im Bereich Wiedereintrittstechnologie oder elektrische sowie fortschrittliche Raumfahrtantriebskonzepte nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn PD Dr.-Ing. Georg Herdrich auf.

Im stark international geprägten Arbeitsfeld der Luft- und Raumfahrttechnik ist das Beherrschen der englischen Sprache von nicht zu unterschätzender Relevanz. Daher werden Studierende, welche ihre Bachelor- oder Masterarbeit unter meiner Betreuung durchführen, dazu ermutigt und darin unterstützt, ihre Abschlussarbeit in englischer Sprache anzufertigen. Dies handelt sich um ein freiwilliges Angebot, welches der Förderung der persönlichen technischen und allgemeinen Sprachkompetenz dient und darüber hinaus den möglichen Leserkreis der Abschlussarbeit sowie möglicher Folgeveröffentlichungen erweitert.

In diesem Sinne finden interessierte Studierende sowie jene, welche bereits ihre Arbeit unter meiner Betreuung anfertigen, im Folgenden einen hilfreichen Leitfaden in englischer Sprache:

Information sheet for Bachelor and Master student theses (EN, last updated: 2017-08-22)

Projekte:
  • Characterisation of Demisable Materials (ESA Clean Space Initiative, ESA-TRP 4000109981/13/NL/CP, 2014 bis 2017)
  • Rückkehrtechnologien für hochenergetische Bahnen (DLR@UniST-Initiative, finanziert durch Helmholtz-Gemeinschaft, 2014 bis 2017)
  • CleanSat BB28: Arcjet Orbit Raising and Deorbit Module (ESA Clean Space Initiative, contract no. 4500541210, 2016 bis 2017)
  • CubeSat Atmospheric Probe for Education CAPE (Ausbildungsfokussiertes Nanosatellitenprojekt, offen)