Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

Herr Dipl.-Ing.
Jens Bretschneider
wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt  Jens Bretschneider
Telefon +49 (0)711-685-62391
Telefax+49 (0)711-685-63596
RaumPfaffenwaldring 31, HB2-806
E-Mail
Adresse
QR Code with contact data for  Jens Bretschneider
Universität Stuttgart
Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart
Deutschland
Sprechstunde

Es werden jederzeit Sprechstunden zu folgenden Themen angeboten:

  • offene Diplom-, Master- und Bachelorarbeiten im Bereich der biologischen Lebenserhaltungssysteme und Photobioreaktortechnologie (bitte 1-2 Monate vor geplantem Beginn melden)
  • laufende Diplom-, Master- und Bachelorarbeiten
  • Unterstützung für Übungen Raumfahrt 1 und 2
  • Unterstützung für Praktikum "Brennstoffzellen und Sensorik"

Eine Anmeldung und Terminvereinbarung per Mail oder Telefon ist notwendig!


Fachgebiet:
  • Simulation von hybriden Lebenserhaltungs- und Energiesystemen (2012-2015):

Zur zeitigen Beurteilungen neuer Technologien und komplexer Vernetzungsansätze werden Simulationen genutzt, um schnell kostengünstige und belastbare Vergleichsdaten zu gewinnen. Dazu wurde am IRS seit 1998 die proprietäre Simulationssoftware "ELISSA" auf Basis von NI-Labview verwendet, um erfahrenen und unerfahrenen Benutzer (bspw. während des  SSDW) Analysen zu ermöglichen.
Die durchgeführten Arbeiten beinhalten im Moment insbesondere die Implementation neuer Simulationsmodelle, die Verbesserung der Simulation des Algenreaktors in einem Lebenserhaltungssystem, Bugfixing, Aufarbeitung der Software für Workshops und die Simulation von Vernetzten Systemen für eine bemannte Marsmission.

  • Entwicklung von µg-Photobioreaktoren (2013-2016)

Die auf der Erde bereits weit verbreiteten und in Forschung und Landwirtschaft genutzten Algenreaktoren sollen schnellstmöglich auch für eine Anwendung im Weltraum angepasst werden. Veränderte Umgebungsbedingungen wie die fehlende oder reduzierte Schwerkraft, die hohe Strahlenlast und das fehlen von ständiger Betreuung durch Fachkräften erfordern es, die Systeme neu zu gestalten.
In Zusammenarbeit mit Airbus DS entwickeln wir ein Experiment, das als erstes seiner Art Algen an Bord der ISS züchten soll, sodass die Astronauten mit frischem Sauerstoff versorgt werden können. Glückt dieses Experiment, könnte das erste Mal ein hybrides Lebenserhaltungssystem im Weltraum etabliert werden.

  • Parabelflugkampagne (2013-2014)

Als Vorbereitung für ein Weltraumexperiment wurde mit Unterstützung des DLR ein Parabelflugexperiment entwickelt, gebaut und während der 24. Parabelflugkampagne des DLR in Bordeaux (Frankreich) getestet. Während des Parabelflug wird kurzzeitig (~20 Sekunden) Schwerelosigkeit erzeugt, währen der erste Erkenntnisse für eine spätere Anwendung im All gesammelt werden können. In Zusammenarbeit mit der  ETH Zürich wurde ein geschlossene Reaktorsystem zur Aufzucht von Algen entwickelt und detailliert vermessen. Ein Kurzbericht zu diesem Projekt kann hier abgerufen werden: Kurzbericht

  • Untersuchungen zur Vernetzung von biologischen und physiko-chemischen Systemen (2015-2016)

...

 
Publikationen:

Alle Publikationen können für Forschungszwecke auf Anfrage gerne digital zur Verfügung gestellt werden:

  • J. Bretschneider, E. Nathanson, S. Belz, M. Buchert, S. Fasoulas:  Development and Parabolic Flight Testing of a closed loop Photobioreactor System for algae Biomass Production in Hybrid Life Support Systems. 65 thInternational Astronautical Congress, IAC-14-A1.6.9, Toronto, Kanada, 2014
  • E. Nathanson, J. Bretschneider, S. Fasoulas:  Development and Testing of Liquid-Gas Separation for an algal Photobioreactor System for future Hybdrid Life Support System s. 65 th International Astronautical Congress, IAC-14.B3.7.9, Toronto, Kanada, 2014
  • C. Hill, J. Bretschneider, E. Nathanson, A. Grossmann:  Making Space Cool - Successful Outreach at Yuri's Night Stuttgart. 40 th COSPAR Scientific Assembly, Moskau, Russland, 2014
  • Belz S., Buchert M., Bretschneider J., Nathanson E., Fasoulas S.: Physicochemical and biological technologies for future exploration missions. DOI: 10.1016/j.actaastro.2014.04.023, Acta Astronautica, Vol. 101 (170-179), 2014.
  • J. Bretschneider: Design Concept of an Immuno-Biochemical Analyser for Accommodation on Board the ISS with Focus on Human Safety Aspects. Diploma Thesis, Dresden University of Technology, 2012
Lehre:
  • Seminar mit Praktikum zu Brennstoffzellen und Sensorik in der Raumfahrt (2012 - 2013)
  • Ausgewählte Praktika in der Raumfahrt (2014)
  • Raumfahrt 1, Tutorium/Übung (2014 - 2015)
  • Raumfahrt 2, Tutorium/Übung (2013 - 2015)