Institutsleiter

Prof. Dr.-Ing.
Stefanos Fasoulas

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing. Sabine Klinkner

Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Sekretariat
Prof. Fasoulas

Larissa Schunter

Sekretariat
Prof. Klinkner

Annegret Möller

Sekretariat
Prof. Krabbe

Barbara Klett

Administration

Dr. Thomas Wegmann

 


Institut für Raumfahrtsysteme
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 711 685-69604
Fax +49 711 685-63596

Direkt zu

 

SIMSKILL: Vergleichsstudie in Stuttgart

Die Bewerbungsperiode ist schon abgelaufen. Im verlauf nächstes Jahres (2016) wird die Bewerbung für die Studie 2017 veröffentlicht. Wir freuen uns auf Ihre Interesse

Lerne, ein virtuelles Raumschiff zu steuern!

Einladung zur Teilnahme an einer wissenschaftlichen Studie

Haben Sie sich schon immer gefragt, wie Astronauten trainieren, um exzellente Piloten im Weltraum zu werden? Nutzen Sie Ihre Chance und erleben Sie es selbst!

Fühlen Sie sich wie ein Astronaut im Cockpit und helfen Sie dabei, die Wissenschaft voranzutreiben und den Weg für die zukünftige Erforschung des Weltalls zu bereiten!

 


Wir möchten Sie einladen, an einer internationalen Kooperationsstudie (Brüssel – Stuttgart – Rom) teilzunehmen, die im Rahmen einer Ausschreibung1 der europäischen Weltraumbehörde ESA durchgeführt wird.

ESA_Karen_Fyodor_and_Luca_Soyuz_training_2Astronautentraining in der Sojus, Bild: ESA

Die Studie soll untersuchen, wie schnell ein Astronaut während einer Langzeitmission aufgrund der Isolationsbedingungen seine Fähigkeit verliert, eine zuvor erlernte Aufgabe sicher auszuführen. Diese Information ist wichtig für die Planung von zukünftigen sogenannten „Deep Space“-Missionen, z.B. zu erdnahen Asteroiden oder dem Mars.

Deshalb werden wir die Veränderungen von Pilotfähigkeiten unter Isolationsbedingungen im Vergleich mit der Entwicklung unter Normalbedingungen untersuchen. Der Teil der Studie, der sich mit der Isolation beschäftigt, wird derzeit auf verschiedenen Forschungsstationen in der Antarktis durchgeführt. Der Teil der Studie, der unter Normalbedingungen stattfinden soll, wird im nächsten Jahr in einem simulierten Raumfahrzeug-Cockpit am Sojus-Simulator des Instituts für Raumfahrtsysteme durchgeführt.

Weitere Informationen zum Projekt SIMSKILL und zur Studie in Stuttgart finden Sie hier.

1„Announcement of Opportunity“ AO-13-Concordia 

Was muss ich tun?

Als Teilnehmer werden Sie mehrere Trainingseinheiten und einige Tests absolvieren. Diese sind im Folgenden beschrieben:

  1. Am 9. und 10. Dezember 2015 wird es eine erste Einführungsveranstaltung am Institut für Raumfahrtsysteme geben, bei der wir Sie über das Experiment und Ihre Rolle als Teilnehmer informieren. Die Veranstaltung wird ca. 1,5 Stunden dauern. Es ist nur die Teilnahme an einem der beiden Termine nötig.
  2. Anfang März 2016 werden Sie ein Einführungstraining erhalten, bei dem Sie lernen, wie Sie im Simulator ein Raumfahrzeug steuern und wie Sie spezifische Flugaufgaben meistern können. Das Training enthält eine theoretische Einführung als Gruppenseminar (3 Stunden) und drei individuelle, praktische Trainingseinheiten à 1 Stunde mit einem erfahrenen Simulator-Trainer der Uni. Außerdem ist jeweils 6 x 1 Stunde für freies Training vorgesehen. Das komplette Einführungstraining dauert pro Teilnehmer also etwa 12 Stunden.
  3. Nach dem Einführungstraining werden Sie einen Checkflug absolvieren, um Ihre Flugleistung zu ermitteln. Anschließend werden Sie an einigen psychomotorischen, kognitiven und stimmungsbezogenen Standardtests teilnehmen. Dieser Block wird ungefähr 3 Stunden dauern.
  4. Während der folgenden acht Monate sind Sie aufgefordert, Ihre Fähigkeiten regelmäßig am Simulator zu trainieren. Eine Trainingseinheit dauert dabei circa 30 - 45 Minuten. Je nach Teilnehmer wird entweder einmal pro Monat oder einmal alle drei Monate trainiert.
  5. Zum Abschluss der Studie werden Sie im Januar 2017 noch einmal Block 2, also den Checkflug und die damit verbundenen Tests, wiederholen (Zeitaufwand hierfür ca. 3 Stunden).

Während der Checkflüge und einmal alle drei Monate bei den Trainingsflügen werden wir Ihre Herzfrequenz und Ihre Atmung für spätere Analysen aufzeichnen. Diese Messungen sind nicht invasiv und 100% risikofrei. Außerdem werden alle Flugleistungen zur späteren Analyse und Evaluation aufgezeichnet. Dabei werden alle gesammelten Daten selbstverständlich streng vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.

Zeitplan für das Projekt

Was habe ich davon?

Durch das Mitwirken an der Studie können Sie einen kleinen Einblick in die Trainingswelt von Astronauten erhalten. Außerdem gibt es für alle Teilnehmer nach Abschluss der Studie eine Aufwandsentschädigung für Fahrt- und andere Kosten bis zu einer Höhe von 200 €. Außerdem erhalten alle Teilnehmer des Experiments ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss des Kurses, das von einem echten Astronauten signiert ist.

Wer kann teilnehmen?

Wir suchen Personen aller Berufsgruppen ab 18 Jahren.

Bitte beachten Sie zu dieser Frage auch die Hinweise in der FAQ.

Aufgrund der intensiven Betreuung während des einführenden Trainings ist die Teilnehmerzahl der Studie begrenzt. Wir wählen alle unsere Teilnehmer anhand der in der Umfrage angegebenen Daten aus. Dies ist notwendig, damit die Ergebnisse mit denen der Besatzungen auf den Antarktisstationen vergleichbar sind.

Wie kann ich mich bewerben?

Um sich für eine Teilnahme an der Studie zu bewerben müssen Sie lediglich die verlinkte Umfrage ausfüllen. Die Beantwortung der Fragen dauert lediglich 3 - 5 Minuten.

Bitte beantworten Sie alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen. Dies hilft uns, die Bearbeitung Ihrer Bewerbung zu beschleunigen. Stichtag für die Anmeldung ist der 22. November 2015.

 

Sofern Sie ausgewählt werden erhalten Sie Ende November eine E-Mail mit einer Einladung zu einer ersten Informationsveranstaltung, die am 09. oder 10. Dezember an der Universität Stuttgart stattfinden wird. Das Training mit dem Simulator und des eigentliche Experiment beginnen Anfang März 2016.

Die Umfrage und der Auswahlprozess werden von unserem Forschungspartner im Projekt, die Königliche Militärakademie in Brüssel (Belgien), durchgeführt. Die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen Daten werden von geschulten Psychologen und Medizinern der Königlichen Militärakademie ausgewertet, die der medizinischen Schweigepflicht unterliegen. Alle erhobenen Daten bleiben Eigentum des Teilnehmers und werden selbstverständlich strikt vertraulich behandelt.

Warum muss ich die Umfrage ausfüllen?

Damit wir einen belastbaren Vergleich zwischen Isolations- und Normalbedingungen garantieren können benötigen wir für die Vergleichsstudie in Stuttgart Personen, deren persönliche Profile möglichst mit den Profilen der Teilnehmer in der Antarktis übereinstimmen. Es werden deshalb demographische Daten wie Alter, Beruf, usw., abgefragt. Wir bitten Sie, die Umfrage wahrheitsgemäß auszufüllen.

Zur Umfrage

Bitte klicken Sie hier, um zur Umfrage zu gelangen (externer Link).

Bildelemente: NASA

Weitere Fragen - Kontakt

Nutzen Sie unsere FAQ oder wenden Sie sich an:

Dipl.-Ing. Miquel Bosch Bruguera
Tel.: +49 (0) 711 685 60368
E-Mail: hier klicken

Dipl.-Ing. Andreas Fink
Tel.: +49 (0) 711 685 69609
E-Mail: hier klicken